Güvercinlik

 

Guevercinlik Hafen

Der kleine Fischerhafen von Güvercinlik.

Güvercinlik ist die erste Siedlung Richtung Bodrum, mit einem Meer, der wie ein See ruht. Ringsherum kleine Hotels, Restaurants und Häuser. Gegenüber die Insel Salih. Güvercinlik ist ein Ort, der Bodrum „Hallo“ sagt. Auf dem Hügel im Osten der Salih-Insel, einer hohen und großräumigen Insel, stehen Tannenwälder, seine Ausläufer sind mit Olivenbäumen übersät. Die Bucht im Südosten der Insel, an deren Küste ein weißes Haus steht, ist die schönste Bucht der Insel. Sie ist voller Bäume und hat einen Sandstrand. Trotz der Verschmutzung in den letzten Jahren, durch Fischzuchten,die sich in der Nähe befinden, ist das Meer noch immer klar. Mittlerweile sind auch alle Fischzuchtanlagen aus der Bucht, richtung offenes Meer verlegt worden. Im Süden gibt es eine weitere Bucht, an der eine Siedlung mit 7,8 Ferienhäusern steht. Auch wenn behauptet wird, dass sich auf der Salih-Insel die antike Stadt Karyansa befand, sind Überreste, die die Existenz einer Siedlung beweisen könnten, so gut wie ausgelöscht. Gemäß dieser Behauptung haben die Einwohner von Karyanda die Insei verlassen, sich in der Nähe von Türkbükü/Gölköy niedergelassen und dort das Neue Karyanda gegründet.

 

Güvercinlik Markt

Güvercinlik Markt

Einmal in der Woche, jeden Montag, ist in Güvercinlik Markt. Der Markt wird so um 07:00 Uhr aufgebaut und dauert den ganzen Tag. Erst am Abend beginnen die Verkäufer ihre Stände abzubauen. Viele Verkäufer kommen von ausserhalb um ihre Waren anzubieten. Da dies aber ein kleiner Dorfmarkt ist, sieht man auch die Bauern aus der Umgebung Kommen. Wassermelonen z.B. werden gleich mit dem Traktor angefahren. Auch viele Bäuerinnen breiten einfach ein Tuch aus und bieten auf diesem ihre Waren, die Sie meistens selbst anbauen, an. Grundsätzlich sind die Preise niedrig gegenüber Europäischen Preisen. Trotzden kann man ruhig Feilschen. Um Beispiele zu nennen: Tomaten: 0,50 YTL/kg , Trauben und Feigen: 2,50 YTL/kg, Zuckermelonen: 1,-YTL/Stk.

Güvercinlik KüsteMittlerweile entwickelt sich natürlich auch das Dorf wie alles auf der Welt. Jetzt gibt es einen Geldautomaten und auch eine Apotheke. Die Kanalisation ist fertig gebaut und wird nach den Testläufen in Betrieb genommen. Auch das Wasser der Bucht ist viel klarer geworden (seitdem die Fischzuchtanlagen versetzt wurden). Es gibt sogar im Männercafe, in einem teil davon, ein Internetcafe mit 8 PC’s. Für die Bilder von Güvercinlik auf Fotos klicken…