Türkbükü

Nach Türkbükü mit seinen hübschen, weiß getünchten Häusern, die zwischen Mandarinengärten liegen, führte bis vor kurzem kein Landweg. Man konnte den Ort nur vom Meer aus erreichen. Aus diesem Grunde blieb der Ort weitgehend unberührt.

 

Türkbükü Felsengräber

Türkbükü Felsengräber

Aber in den letzten Jahren wurde Türkbükü, wie viele andere solcher Orte, „entdeckt“ und man begann mit dem Bau von Ferienhäusern. In antiker Zeit wurde Türkbükü von den Lykiern als Hafen benutzt. Schiffe fuhren von hier aus zum Golf von Güllük.
Wenn auch sehrverstreut, tauchen Zysternen und Felsengräber vor den Augen der Spaziergänger auf. Türkbükü ist populär geworden. Wenn Sie hier umhergehen, können Sie Berühmtheiten aus Fernsehen, Film und anderen Künstlerkreisen begegnen. Sie kommen oft hierher, manche haben ein Ferienhaus in Türkbükü.
Türkbükü, 20 km von Bodrum entfernt, ist ein Zufluchtsort für all diejenigen, die weit weg von den Menschenmassen und dem Lärm in Bodrum ruhige Ferien oder einen ruhigen Tag verbringen wollen. Die Küstenstraße ist über den Sommer für den Verkehr gesperrt. Die Landestege aus Holz, die sich ins Meer erstrecken, werden von Hotels und Restautants genutzt, damit man den ganzen Tag ins Meer gehen oder ein Sonnenbad nehmen kann. Mit beginnender Abenddämmerung werden diese Stege zu Restaurants und Bars umfunktioniert. Auf ihnen werden Tische und Stühle aufgestellt, Kerzen und Feuer in Riesenfässern, die auf dem Sandstrand stehen, werden entzündet. Im Allgemeinen nehmen bekannte Gesichter ihren Platz an den Tischen ein und der Service beginnt. Verschiedene Sorten Fisch, der frisch aus den Fischzuchten der Umgebung kommt, werden auf den Grill gelegt und die Raki-Flaschen werden geöffnet. Diejenigen, die die Nacht andauern lassen wollen, machen sich gegen Mitternacht auf und nehmen den Weg nach Bodrum. In Türkbükü wird es dann ruhiger, obwohl auch hier die Nacht noch nicht zu Ende ist. In den Bars, in denen jede Art von Musik gespielt wird, geht es bis zum Morgen weiter. Auf einem Spaziergang entlang der Küste kann man dagegen Ruhe finden, begleitet von der Melodie der Wellen und dem Licht des Vollmondes …

 

Das Museum für historische Figuren und Modelle

In Türkbükü gibt es ein besonderes Museum. Historische Figuren und Modelle, eine Kollektion des Architekten Emre Kunt, werden in einem Teil seines Hauses ausgestellt. Um das Museum zu besuchen, muss man telefonisch einen Termin ausmachen (0252 377 62 23).

 

Ausflüge in die nähere Umgebung

Türkbükü liegt an der Südküste des Golfes von Güllük zwischen den Landzungen Mesire und Sapli in einem weiten Hafen. Vor Türkbükü liegt die Insel Badem, auf der Anhöhe hinter dem Ort findet man Ruinen der historischen Stadt Masanda. Zu den Überresten, die von Stein- und Ziegelsteinhaufen umgeben sind, zählen zwei Türme, Ruinen eines Hauses, Zysternen, Gräber und ein mit Steinen ausgelegter Platz. Vor dem Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei lebten in dieser Gegend Griechen.

 

Bootstouren in die Umgebung

 

Werft in Türkbükü

Werft in Türkbükü

Den ganzen Sommer über werden in Türkbükü Bootstouren veranstaltet, die von dem Landesteg aus starten und in die nähere Umgebung führen. Morgens zwischen 10 – 11 Uhr fahren die Boote ab und kehren am Abend zwischen 17 – 18 Uhr zurück. Für Pausen werden die ruhigen Buchten im Norden der Halbinsel bevorzugt. Besucht werden die Inseln Ikiz Adalar, die Buchten Kizil und Hattatlar, der Hafen Derin, die Inseln Apostol und Tavsan sowie Gündogan und Dikilitas. Mittagessen und Tee am Nachmittag sind im Preis inbegriffen.

 

Wie kommt man nach Türkbükü

Um von Bodrum nach Türkbükü zu gelangen, fährt man über Torba und Gölköy. Die Straße, die durch einen Tannenwald verläuft, führt dann nach Türkbükü hinunter. In Bodrum fahren alle 45 Minuten Sammeltaxis ab und erreichen innerhalb einer halben Stunde Türkbükü.

 

Was ißt man

In den Restaurants an der Küste gibt es Meeresfrüchte, alle Sorten von Fisch und verschiedenartigste Fleischgerichte. Im Winter kann man in Türkbükü die geschmacksvolle Seezunge kosten. An den Tischen, die auf den Landestegen über dem Meer aufgestellt werden, sind die Abende fröhlich und heiter. Ein Teil der Restaurants an der Küste bietet am Morgen auch Frühstück an. Wenn Sie tagsüber eine Kleinigkeit essen wollen, können Sie bei den Fleischpasteten-Köchen vorbeischauen. Oder in den Lokalen, die verschiedenst Arten von Börek auf ihrer Speisekarte haben. Auch an Fast Food-Restaurants fehlt es nicht. Und kleine Lokale, die zu jeder Zeit geöffnet haben, bieten mit ihren geschmacksvollen Gerichten eine Alternative.